Das ProDopa®-Konzept setzt sich aus drei Therapieverfahren (Verhaltenstherapie, Hypnose, Akupunktinjektion/Neuraltherapie) zusammen, die empirisch und nach aktueller Studienlage die wirkungsvollsten in der Raucherentwöhnungstherapie sind.

ProDopa®-Injektionstherapie

ProDopa_NichtraucherspritzeDie Injektion von ProDopa® in spezifische Punkte am Ohr wirkt den gefürchteten und oftmals zum Rückfall führenden körperlichen Entzugs-erscheinungen entgegen, sodass diese gar nicht oder abgeschwächt empfunden werden.

Die ProDopa®-Injektion ist eine Kombination aus Procainhydrochlorid (Neuraltherapeutikum) und verschiedenen Homöopathika. Die Injektion erfolgt an definierte  Akupunkturpunkte bzw. neuraltherapeutisch wirksame Hautbereiche am Ohr.

Detaillierte Angaben zur Wirkungsweise der Injektion finden Sie im Navigationsbereich "Für Fachleute", Angaben bzgl. eventueller medi- kamentöser Wechselwirkungen unter dem Navigationspunkt "Häufig gestellte Fragen".

Medizinische Hypnoseerfolgreiche Hypnose

Bei der von den Therapeuten angewandte Form der Therapiehypnose handelt es sich um eine hocheffektive Behandlungsform, die auch in der Psychotherapie und zur Schmerzreduktion bei Zahnbehandlungen Anwendung findet.

Die im Rahmen dieses Konzepts  durchgeführte Gruppenhypnose hat eine Besonderheit, die sie von der Einzelhypnose unterscheidet: Die erzeugte hypnotische Atmosphäre wird durch den Effekt der Gruppendynamik verstärkt, sodass sich die Teilnehmer leichter in eine entspannte Trance versetzen können. Eine leichte Entspannung ist für die erfolgreiche Hypnose vollkommen ausreichend.  Durch die Vermittlung positiver Suggestionen soll im Unbewussten der Weg geebnet werden, um nachhaltig Nichtraucher zu bleiben. Hypnose hat keine negativen Nebenwirkungen, ist vom Klienten jederzeit kontrollierbar und unterstützt die unbewussten positiven Anteile der jeweiligen Persönlichkeitsstruktur.  

Kognitive Verhaltenstherapie gegen Nikotinabhängigkeit

Die KVT (Kognitive Verhaltenstherapie) gilt als die erfolgversprechendste Therapieform der Suchtbehandlung. Dieses wissenschaftliche Verfahren aus dem Bereich der Lernpsychologie geht davon aus, dass jedes Verhalten (auch Suchtverhalten) erlernt wurde und unter fachgerechter Anleitung wieder verlernt werden kann. Mit Hilfe dieser Therapieform können süchtige Denkstrukturen (so genannte "Glaubenssätze") verändert werden, wodurch das Rauchen an Attraktivität verliert.

NLP (Neurolinguistisches Programmieren)

Der Therapeut wählt eine bestimmte Form des Sprechens, da diese beim Klienten eine besonders intensive Motivation erzielen kann.

Atemtherapeutische Entspannungstechnik

Sie lernen eine einfache, aber wirksame Möglichkeit der Entspannung kennen, die Ihnen das Gesundwerden erleichtert.

Gesundheitsberatung

Wir informieren Sie darüber, wie sich Ihr Körper von dieser Krankheit erholen wird, sobald Sie die letzte Zigarette geraucht haben.

Die therapeutische Gruppe

Da Herr Selzer selbst 17 Jahre lang starker Raucher war (ca.40-50 Zigaretten am Tag), weiß er nicht nur aus fachlicher Sicht, warum es für manchen Raucher so schwierig erscheint, aus der Sucht "auszusteigen". Diese persönlichen Erfahrungen fließen in die Therapie mit ein.

ProDopa®-Injektionstherapie als Monotherapie

Generell empfehlen wir das komplette Therapieprogramm (Injektion, Verhaltenstherapie und Hypnose). Auf vielfachen Wunsch ermöglichen wir aber auch Rauchern, die selbst ausreichend motiviert sind und lediglich die Injektionstherapie zur Reduktion des körperlichen Suchtverlangens wünschen, die ProDopa®-Injektion als Monotherapie in Saarbrücken.

Hierzu vereinbaren Sie online auf dieser Homepage einen Termin unter "Termine/Anmeldung/Kosten - Nur Injektionstherapie". Nach einer kurzen Einführung durch Herrn Selzer und der Befragung zu aktuellen Erkrankungen, entsprechender Medikation und bekannten Allergien wird die Injektionstherapie durchgeführt.

Erfolgsquote der Therapie

Nach unserer Erfahrung und den Rückmeldungen der Teilnehmer bleiben acht von zehn Rauchern nach der Behandlung dauerhaft rauchfrei (Diese Datenerhebung bezieht sich auf das ProDopa-Gesamtkonzept).

 Erfolgsquotedas_erfolgreiche_Nichtraucherprogramm

Diese Behandlungsmethode wurde von Herrn Dr. med. F. Seyler, Facharzt für Allgemeinmedizin und Herrn J. Selzer, Diplom-Suchttherapeut, entwickelt.